/ Kursdetails

1630 Ressourcenorientierte Videoarbeit in der Kita
Neuer Grundlagenkurs für pädagogische Fachkräfte ab September 2019  

Beginn Di., 24.09.2019, 09:00 - 16:30 Uhr
Kursgebühr 825,00 € inklusive Zertifikat.
Eine Zahlung der Gebühr in drei Raten ist möglich.
Dauer 9 Termine
Kursleitung Helga Reekers
Downloads

Die ressourcenorientierte Videoarbeit ist in Bezug auf einen idealen Lern- und Entwicklungsprozess der Kinder, einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Eltern und dem konstruktiven Miteinander im Team eine Methode, die auf allen Ebenen die Kommunikationsstrukturen maßgeblich positiv beeinflussen kann. Videoaufnahmen werden im Arbeitsbereich Kita in zunehmendem Maße zur Optimierung und zur Qualitätssicherung der pädagogischen Arbeit genutzt. Die der Methode zu Grunde liegende wohlwollende und wertschätzende Haltung wird gefestigt, gelebt und weiter ausgebaut.
Ziele:
- AbsolventInnen erschließen sich Aspekte einer wertschätzenden Haltung und bauen diese ggf. weiter aus.
- Fokussierung einer Fragestellung aus dem eigenen Arbeitskontext. Ausgewählte Videosequenzen werden analysiert und aktivierend auf unterschiedlichen Ebenen genutzt.
- Prozesshafte Nutzung des Videomaterials zur Optimierung des kindlichen Entwicklungsverlaufes
- Erweiterung theoretischer Kompetenzen
Inhalte:
- Ermittlung eigener Stärken und eventueller Lernpunkte
- Ausbau der kommunikativen Kompetenzen
- Visuelle Bearbeitung der Bedeutung von Feinfühligkeit, Responsivität und Empathie
- Bedarfs- und zielorientiertes Erstellen von Videosequenzen
- primär ressourcenorientierte Analyse
- aktivierende Bearbeitung von Videosequenzen mit Kolleg*innen, Eltern und Kinder etc.
Umfang:
3 Themenseminare (je 8 Unterrichtsstunden in der Gesamtgruppe) und 6 Supervisionsstunden (pro Person je 6 Zeitstunden im Duo)
Inhalte der drei Themenseminare:
1. Vorbereitung für den Einstieg in die praktische Arbeit, sowie das Erschließen relevanter Aspekte der Systemtheorie
2. Bedeutung von zentralen Elementen einer positiven, gelungenen Kommunikation
3. Bedeutung von bindungsrelevanten Aspekten in der pädagogischen Arbeit
Die kontextbezogene Themen werden anhand von Demobändern sowie praktischen Übungen erfasst.
Inhalte der sechs Supervisionen:
- Von den TN erstelltes Material wird ressourcenorientiert betrachtet
- Ressourcenorientierte Selbstreflexion anhand von Aufnahmen aus dem Praxisfeld
- Zielorientierte (Mikro-)Analyse und Bearbeitung einer Fragestellung
- Planung des weiteren lösungsorientierten Vorgehens
- Fortschritte in der Handhabung der Methode werden festgehalten
Die AbsolventInnen führen ein Lerntagebuch.
Voraussetzungen:
Teilnahme an einem eintägigen Einstiegskurs zur ressourcenorientierten Videoarbeit.
Zugang zur Videotechnik (Kamera, Stativ, Notebook/Beamer)
Abschluss
Die AbsolventInnen erhalten eine nifbe-Teilnahmebescheinigung und sind berechtigt, die erworbenen Kenntnisse zur Reflexion der eigenen pädagogischen Arbeit anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit den Zertifizierungskurs "Vertiefung der ressourcenorientierten Videoarbeit in der Kita" zu absolvieren.
Leitung: Helga Reekers, Diplom-Sozialpädagogin, Ausbilderin/Supervisorin SPIN-DGVB, Fachpädagogin für Psychotraumatologie



Anmeldeformular siehe unter Downloads.

Kursort

VHS 114 Vortragsr., 1.OG

Bernhard-Niehues-Str. 49
48529 Nordhorn

Termine

Datum
24.09.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Ort
Bernhard-Niehues-Str. 49, 48529 Nordhorn - VHS 114 Vortragsr., 1.OG



Ihre Ansprechpartner