1606 Kinder in Krisenzeiten begleiten
Selbstlern-Onlinekurs in Kooperation mit InDiPaed - Institut für Digitale Pädagogik (n. staatl.)  

Beginn Laufender Einstieg möglich.
Kursgebühr 25,00 €
Dauer
Kursleitung Anne Kuhnert

Im Laufe ihres Lebens erleben viele Menschen Krisen und Umbrüche. Ein großer Teil von ihnen erlebt dies bereits im Kindesalter. Manche Jungen und Mädchen müssen beispielsweise beobachten, wie die Eltern sich trennen und sich neue Familienwege auftun. Andere Kinder bekommen Geschwister und auch hier verändert sich das zukünftige Familienleben massiv. Zahlreiche Kinder (weltweit) haben aber in den letzten Monaten eine gemeinsame Krise erfahren. Die Bedeutung der CoVid-19 Pandemie für Kinder und Familien zeigt sich erst allmählich.
In dieser Onlinefortbildung werden sich die Teinehmer*innen in 4 Schritten damit beschäftigen, wie eine gute Begleitung der Kinder gelingen kann:
1. Was bedeuten Krisen und wieso brauchen wir Resilienz?
2. Welche Bedeutung haben Krisen auf die kindliche Emtwicklung?
3. Wie können wir unter schwierigen Rahmenbedingungen und noch weniger Personal trotzdem gut arbeiten?
4. Praxis-Tipps und Tricks für die Begleitung der Kinder
Am Ende haben die Teilnehmer/innen eine konkrete pädagogische Handlungsidee und können - gemeinsam mit den Kindern - mit Geduld und Fehlerfreundlichkeit auf die nächsten Wochen und Monate schauen.
Jede/r Teilnehmer/in arbeitet im eigenen Tempo die Inhalte am eigenen Rechner ab. Die Gesamtdauer der Fortbildung umfasst 10 Unterrichtseinheiten (ca. 8 Zeitstunden). Nach der Anmeldung bei der VHS zu diesem Kurs erhalten die Teilnehmer/innen neben der ersten Anmeldebestätigung eine Mail mit den notwendigen Zugangsdaten zur vhsCloud und kurz vor Kursstart eine Mail mit den Informationen über den Kursraum. Die Inhalte werden bis zum 15. August zur Bearbeitung zur Verfügung gestellt.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Laufender Einstieg möglich.


Ihre Ansprechpartner