Bildungsprämie: 500,- Euro für Ihren Kurs

Mit der Bildungsprämie möchte die Bundesregierung Personen mit geringem Einkommen die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung erleichtern. Sie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

 

Einen Prämiengutschein in Höhe von maximal 500,- Euro kann erhalten, wer mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig ist und ein zu versteuerndes Einkommen von unter 20 000,- Euro (40 000,- Euro bei gemeinsam Veranlagten) hat.
Gefördert werden Weiterbildungen, die dem beruflichen Fortkommen dienen. Der Bund zahlt die Hälfte der Fortbildungskosten, höchstens 500,- Euro.

 

Die Bildungsprämiengutscheine werden nach einem Beratungsgespräch ausgegeben. In diesem Gespräch prüft die Beratungsstelle die persönlichen Voraussetzungen sowie das Fortbildungsziel und schlägt geeignete Weiterbildungsanbieter vor. Die Volkshochschule Grafschaft Bentheim ist seit April 2009 Beratungsstelle für die Bildungsprämie.

 

Für ein Beratungsgespräch vereinbaren Sie bitte einen Termin mit Christine Krumtünger unter krumtuenger@vhs-nordhorn.de bzw. Tel. 05921/8365-22 oder mit Fenna Grönniger unter groenniger@vhs-nordhorn.de bzw. Tel. 05921/8365-21.


Bildungsgutschein

Mit einem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters können Arbeitsuchende an bestimmten Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen. Der Bildungsgutschein sichert die volle Übernahme der Lehrgangskosten und kann vom Bildungsinteressierten innerhalb seiner Gültigkeit bei einem Bildungsträger seiner Wahl eingelöst werden, sofern die Bildungsmaßnahme nach AZAV anerkannt ist.


Aufstiegs-BAföG

Beim BAföG für Aufstiegsfortbildungen mit anerkannten öffentlich-rechtlichen Prüfungen besteht die Förderung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren aus einem Zuschuss von 40 % sowie einem günstigen Darlehen. Bei erfolgreichem Abschluss der Fortbildung wird ein Teilerlass des Darlehens in Höhe von 40 % gewährt.
Besondere Zuschüsse gibt es für Fortbildungswillige mit Kindern (235,- € pro Monat) und Alleinerziehende für Kinderbetreuungskosten (130,- € pro Monat).
Weitere Informationen unter www.aufstiegs-bafoeg.de.


WiN (Weiterbildung in Niedersachsen)

Als niedersächsisches Unternehmen können Sie einen Beitrag zur Verbesserung der Fachkräftesituation leisten. Die NBank unterstützt Sie bei individuellen Weiterbildungsmaßnahmen mit Hilfe des Europäischen Sozialfonds (ESF) und Landesmitteln. Weitere Informationen unter www.Nbank.de.


Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft - Förderung für Frauen und Elternzeitnehmende

Frauen in der Familienphase sowie elternzeitnehmende, beschäftigte Frauen und Männer und die Mitarbeiter/innen des Übertrieblichen Verbundes Grafschaft Bentheim e.V. können eine Förderung bei der Koordinierungsstelle beantragen. Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Koordinierungsstelle.


Ermäßigung der Kursgebühr

30% Ermäßigung auf unsere Kursgebühren erhalten Bezieher von Arbeitslosengeld II und 20% Ermäßigung Schüler/innen, Auszubildende und Studierende. Bestimmte Kursangebote sowie Materialkosten sind von Ermäßigungen allerdings ausgenommen. Näheres entnehmen Sie bitte unseren Teilnahmebedingungen aus dem Programmheft.


Steuerliche Vorteile

Privatpersonen können berufliche Fortbildungskosten als Werbungskosten bzw. Sonderaufwendungen absetzen.